Web Design
Komponist

Der Komponist Vassily Lobanov

gilt als einer der bedeutendsten russischen Komponisten seiner Generation .

Vassily Lobanov fing bereits mit neun Jahren zu komponieren an. Er absolvierte sein Studium der Komposition parallel zum Klavierstudium am Moskauer Tschaikovsky-Konservatorium. Seine Lehrer waren Sergej Balassanian und Alfred Schnittke, der zu den größten Komponisten unseres Jahrhunderts gezählt wird.
Alfred Schnittke über Lobanov: “Es gibt begabte Komponisten, es gibt begabte Pianisten, aber selten findet man solch eine Kongenialität dieser Begabungen wie bei Vassily Lobanov...”

Als Komponist bekennt sich Lobanov zu dem Einfluss von Rachmaninov, Messiaen und Schostakowitsch. Sein Stil hat sich in den 80-iger Jahren radikal gewandelt, er hat seinen früheren komplizierten Stil aufgegeben zugunsten eines neotonalen Idioms, das er selbst manchmal “minimalistische Dramatik” nennt. Siehe auch Credo.

Seine wichtigsten Werke und Uraufführungen sind:

2 Opern: “Antigone” op.51 (1989, Opernhaus Swerdlowsk) und

“Vater Sergij” op.57 (Konzertaufführung 1995 Loccum);

“Gott-Nachtigall” - Kantate op.61 (Auftragswerk für Berliner Festspiele 1991);

Symphonie op.22 (1979, “Moskauer Herbst”);

1.Klavierkonzert op.35 (1981, “Moskauer Herbst”),

2.Klavierkonzert op.64 (Auftragswerk für Internationale Festwochen Luzern 1993),

Cellokonzert op.42 (1985, “Moskauer Herbst”, N.Gutman / G.Roshdestvensky),

1.Violakonzert op.53 (1990, Rolandseck, J.Bashmet),

2.Violakonzert op.71 (1998, Stadthagen, D.Poppen),

Trompetenkonzert op.70 (Auftragswerk für Münchner Kammerorchester 1998,
M.Stockhausen / Ch.Poppen),

Doppelkonzert für Klarinette, Geige und Kammerorchester op.65
(Auftragswerk für Detmolder Kammerorchester 1995, P.Meyer / Ch.Poppen);

4.Streichquartett op.49 (Auftragswerk für Schostakowitsch-Quartett 1988), 5.Streichquartett op.50 (Auftragswerk für Kuhmo -Festival 1988);

Klavierquintett op.60 (Auftragswerk für Santa Fe - Festival, USA 1991),

Klavierquartett op.68 (Auftragswerk für Concertgebow Amsterdam 1996);

Streichtrio op.69 (Auftragswerk für Saarbrücker Kammermusiktage 1996, Graffin/Poppen/Ferschtman);

Klarinettenquintett op.72 (Osnabrück 1999, Brunner/Martin/Contzen/Poppen/Helmerson);

Klarinettensonate op.45 (Auftragswerk für E.Brunner, Kuhmo 1985),

2.Cellosonate op.54 (Auftragswerk für Almeida-Festival, London 1989, K.Georgian),

Violinsonate “In 6 Fragmenten” op.56 (Auftragswerk für Glasgow-Fesival 1989, O.Kagan),

Violasonate op.58 (1990, Bonn, D.Poppen);

7 Lieder für Bariton, Soprano und Klavier (Texte von Shakespeare und Emily Dickinson),
Auftragswerk für SR, 2001 Saarbrücken, Robert Holl, Katrin Glaser.

 

 

Sie können die Partituren und die Stimmen bei Sikorski-Verlag bestellen.
Schicken Sie mir ein e-mail!
You can order the scores and the parts by Sikorski.
Send me an e-mail!